Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Alternative Wohnformen für Seniorinnen und Senioren – in der Gemeinschaft leben

Das Spektrum der Wohnmög­lich­kei­ten im Alter verändert sich. Immer mehr ältere Menschen inter­es­­sie­ren sich anstelle des Betreuten Wohnens für alter­na­ti­ve Wohnformen:
unter dem Begriff gemein­­schaft­­li­ches Wohnen versteht man Projekte,

  • die ausschließ­lich von älteren Menschen selbst
  • oder als Mehrge­­ne­ra­tio­­nen - Wohnpro­jekte von jungen und alten Menschen gleicher­ma­ßen

angeregt, geplant, organi­­siert und getragen werden. Das Besondere daran ist, dass das Zusam­­men­le­­ben der verschie­­de­­nen Genera­tio­­nen über den nachbar­­schaft­­li­chen Kontakt hinaus geht. Die Kontakte unter den Bewoh­­ne­rin­­nen und Bewohnern werden schon vor dem Einzug gepflegt und es wird ein gemein­sa­­mes Konzept erstellt, wie das spätere Zusam­­men­le­­ben aussehen soll.

 

Weiterführende Informationen

Modell­pro­gramm Wohnen

Kompe­tenz­netz­werk Wohnen

Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V., Bundesvereinigung

Nähere Angaben über bestehende und / oder geplante Projekte dieser Art in Karlsruhe, erhalten Sie im
Senio­ren­­büro der Stadt Karlsruhe,
Telefon: 0721 133-5084.