Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Umweltfreundliche Feste und Veranstaltungen

Das Fest


 

Pfand


 

Publikum


 

Feier­­lich­kei­ten und Veran­­stal­tun­­gen haben einen festen Platz in Karlsruhe und bestimmen die Attrak­ti­vi­tät unserer Region ganz wesentlich mit. Ob Großver­an­­stal­tung, Stadtteil- und Bürgerfest oder die jährliche Vereins­­feier: Wenn viele Menschen zusam­­men­­kom­­men, hat das unwei­­ger­­lich auch Einfluss auf die Umwelt. Das beginnt bereits mit der An- und Abreise der Gäste, vor allem, wenn viele mit dem eigenen Auto kommen. Es wird Energie verbraucht, auch indirekt beispiels­­weise für die Verpfle­­gung. Und es entsteht Müll, der außerdem oft dort landet, wo er gar nicht hingehört.

Deshalb sollten Maßnahmen zur Abfall- und Verkehrs­­­ver­­­mei­­dung sowie zur Energie­ein­spa­rung Kriterien sein, die bei der Planung und Durch­füh­rung eines Festes mitbe­rück­sich­tigt werden.

Bereits vor über 20 Jahren hat der Gemein­­de­rat der Stadt Karlsruhe beschlos­­sen, dass bei Stadtteil- und Straßen­fes­ten, Jahrmärk­ten und so weiter die Verwen­dung von Einweg­­ge­­schirr untersagt ist, soweit dies rechtlich möglich und hygienisch unbedenk­­lich ist. Bei Veran­­stal­tun­­gen in städti­schen Räumen sowie Veran­­stal­tun­­gen, die von der Stadt unter­stützt werden, darf generell kein Einweg­­ge­­schirr verwendet werden. Dieser Beschluss hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren - er gilt wohlge­­merkt auch weiterhin. Allerdings hat sich das Spektrum aus Umwelt­­sicht seitdem deutlich erweitert.

Einen ersten Überblick, wie Veran­­stal­tun­­gen umwelt- und klimaf­reun­d­­lich durch­ge­führt werden können, ermög­licht eine Infor­­ma­ti­­ons­­bro­schüre des Umwelt- und Arbeits­­schut­­zes (Stand: Juli 2011). Sie enthält eine Reihe nützlicher Tipps, Umset­­zungs­­­bei­­spiele sowie weiter­füh­ren­der Quellen, die Sie bei der Veran­­stal­tungs­­or­­ga­­ni­sa­tion unter­stüt­zen. Einzelne Exemplare der Broschüre können bei Bedarf kostenlos beim Umwelt- und Arbeits­­schutz angefor­­dert werden. Ebenso steht die Broschüre als PDF-Download zur Verfügung.

 
 

Umwelt-und Arbeitsschutz

Telefon: 0721/ 133-3101

Sie suchen für Ihre Veran­­stal­tung oder Feier einen Geschirr­­ver­­leih? Oder einen Caterer, der Bio-Lebens­­mit­tel verar­­bei­tet? Ergänzend zu den in der Broschüre genannten Tipps gibt der Umwelt- und Arbeits­­schutz eine Übersichts­­liste mit Verweisen und Links zu entspre­chen­­den Angeboten bezie­hungs­­­wei­se Dienst­leis­tern heraus. Die Liste ist ausdrück­lich ohne Gewähr auf Vollstän­dig­keit und wird bei Bedarf regel­mä­ßig aktua­­li­­siert.