Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

  • Language 
  • Stadtplan
  • Wetter
  • Verkehrslage
Stadt Karlsruhe - zur Startseite

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Klimaneutralität


Wettbewerb "Klima­neu­trale Kommune": Umwelt­mi­nis­ter Franz Unter­stel­ler überreich­te Bürger­meis­ter Klaus Stapf den Förder­be­scheid über 325.000 Euro zur Umsetzung von drei Pilot­pro­jek­ten.

 

Das Minis­te­rium für Umwelt, Klima und Energie­wirt­schaft Baden-Württem­berg hat 2010 den Wettbewerb "Klima­neu­trale Kommune" ausge­schrie­ben. Ziel des Wettbe­werbs: Im Rahmen mehrerer Machbar­keits­stu­dien soll auf kommunaler Ebene untersucht werden, ob und unter welchen Voraus­set­zun­gen der Energie­be­darf langfris­tig bis zum Jahr 2050 deutlich reduziert bzw. CO2-neutral bereit­ge­stellt werden kann. Hierzu sollen in einem ersten Schritt Strategien und mögliche Maßnahmen vorge­schla­gen und bilanziert werden. In einem zweiten Schritt sollen die Kommunen ausge­wählte Leitpro­jekte auf dem Weg zur Klima­neu­tra­li­tät umsetzen. Unter Klima­neu­tra­li­tät wird dabei eine Vermin­de­rung der jährli­chen CO2-Emissionen auf maximal 2 Tonnen pro Kopf verstanden. Zum Vergleich: In Karlsruhe betragen diese derzeit rund 10 Tonnen pro Kopf.

 

 
 

Gemeinsam mit den Stadt­wer­ken Karlsruhe hat sich Stadt Karlsruhe an dem Wettbewerb beteiligt und wurde als eine von neun Muster­kom­mu­nen in Baden-Württem­berg ausgewählt. Weitere ausge­zeich­nete Kommunen sind die Städte Freiburg, Ludwigs­burg, Horb am Neckar, Lörrach, Emmen­din­gen und Staufen sowie die Gemeinden Allensbach und Aspach.

Die Machbar­keits­stu­die "Klima­neu­tra­les Karlsruhe 2050" wurde durch die Karlsruher Energie- und Klima­schutz­agen­tur sowie mehrere wissen­schaft­li­che Partner, darunter zwei KIT-Institute bearbeitet und Ende 2011 fertig gestellt. Das Ergebnis lässt sich - ganz plakativ - so formu­lie­ren: Eine Klima­neu­tra­li­tät im Stadtkreis Karlsruhe bis zum Jahr 2050 ist möglich, allerdings nur unter günstigen äußeren Rahmen­be­din­gun­gen und bei erheb­li­chen weiteren Anstren­gun­gen, die über die laufenden Aktivi­tä­ten des Klima­schutz­kon­zepts hinaus gehen. Wie diese zusätz­li­chen Anstren­gun­gen aussehen könnten, haben die Gutachter in mehreren Leitpro­jek­ten und zahlrei­chen ergän­zen­den Maßnahmen skizziert. Für die Entwick­lung dieser Vorschläge fanden während der Projekt­lauf­zeit mehrere Themen­work­shops mit ausge­wähl­ten Insti­tu­tio­nen und Multi­pli­ka­to­ren in Karlsruhe statt, an denen sich fast 100 Akteure beteiligt haben.

Auf Basis der Studiener­geb­nisse hat sich der Gemein­de­rat der Stadt Karlsruhe in seiner Sitzung vom 28.02.2012 dafür ausge­spro­chen, die Klima­neu­tra­li­tät als langfris­ti­ges Ziel der städti­schen Klima­schutz­ak­ti­vi­tä­ten zu verfolgen. Um dies zu erreichen, sollen ausge­wählte Projekt­vor­schläge aus der Machbar­keits­stu­die weiter­ent­wi­ckelt und umgesetzt werden.

Als "erstes Umset­zungs­pa­ket" werden mit einer anteiligen Förderung durch das Land Baden-Württem­berg derzeit drei Projekt­vor­schläge mit unter­schied­li­cher Feder­füh­rung (KEK - Karlsruher Energie- und Klima­schutz­agen­tur, Amt für Umwelt und Arbeits­schutz, Stadtwerke Karlsruhe) realisiert. Dafür stellt das Minis­te­rium für Umwelt, Klima und Energie­wirt­schaft Baden-Württem­berg bis zu 325.000 Euro zur Verfügung. Die Übergabe des Förder­be­scheids fand am 12.03.2012 in Stuttgart statt.


Effizienz-Konvoi Waldstadt

Im Projekt "Effzienz - Konvoi Waldstadt" können Hausei­gen­tü­mer ihr Gebäude erstmals gemeinsam mit finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung energe­tisch sanieren.

weiter zur externen Seite Effizienz-Konvoi Waldstadt

Mari:e Karlsruhe

"Mach's richtig: energie­ef­fi­zi­ent" - kurz Mari:e - ist ein speziell auf die Bedürf­nisse kleiner und mittel­großer Unter­neh­men (KMU) zugeschnit­te­nes Beratungs­pro­gramm.

weiter zur Seite Mari:e Karlsruhe

Absorptionskälte SYNUS/Garten-Carré

Bei zwei Neubau­vor­ha­ben nutzt eine innovative Absorp­ti­ons­käl­te­tech­nik mit trockener Rückküh­lung überschüs­sige Fernwärme zur Klima­ti­sie­rung.

weiter zur Seite Absorptionskälte SYNUS/Garten-Carré


Bericht in den Badischen Neuesten Nachrichten zur Förderung der Pilotprojekte (14.03.2012, mit freundlicher Genehmigung der BNN) (JPG, 249 KB)

Bericht im Nachrichtenportal der Stadt zur Förderung der Pilotprojekte (12.03.2012)

Pressemitteilung des Umweltministeriums zur Förderung der Pilotprojekte (12.03.2012)

Bericht in den Badischen Neuesten Nachrichten zur Grundsatzentscheidung des Gemeinderats (01.03.2012, mit freundlicher Genehmigung der BNN) (JPG, 183 KB)

Bericht in Stadtzeitung zur Grundsatzentscheidung des Gemeinderats (02.03.2012) (JPG, 323 KB)

Präsentationsfolien der KEK "Machbarkeitsstudie Klimaneutrales Karlsruhe 2050" anlässlich der Ergebnispräsentation am 12.12.2011 (PDF, 1.16 MB)

Bericht auf Baden-TV zur Ergebnispräsentation (12.12.2011)

Bericht in den Badischen Neuesten Nachrichten zur Ergebnispräsentation (13.12.2011, mit freundlicher Genehmigung der BNN) (JPG, 111 KB)

Bericht in der StadtZeitung zur Ergebnispräsentation (16.12.2011)

Pressemitteilung des Umweltministeriums zur Auswahl der neun Modellkommunen (20.12.2010)

Bericht in der StadtZeitung zur Auswahl als Modellkommune (23.12.2010)