Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Baumpatenschaften

Baumpatenschaften


 
Seit rund 15 Jahren gibt es bei der Stadt Karlsruhe die Möglich­keit eine Paten­schaft für einen stadt­ei­ge­nen Baum zu übernehmen. Der Baumpate kann dabei das Beet um den Baum pflegen und bepflanzen. Darüber hinaus ist die Stadt sehr dankbar, wenn in trockenen Sommer­mo­na­ten die Gießar­beit unter­stützt wird. Vor allem bei Neupflan­zun­gen kann in trockenen Jahren die Wassergabe durch den Paten lebens­ret­tend sein. Die Haupt­auf­gabe ist jedoch, wesent­li­che Beschä­di­gun­gen am Baum an die zuständige Stelle beim Garten­bau­amt zu melden, damit ohne Verzö­ge­rung Hilfe geleistet werden kann. Wie bei der Human­me­di­zin hat der Zeitraum zwischen Verletzung und Behandlung einen großen Einfluß auf den Erfolg der Maßnahmen. Die Baumpa­ten­schaft wird beim Garten­bau­amt beantragt und per Urkunde vom Oberbür­ger­meis­ter bewilligt.

Faltblatt Baumpatenschaften (PDF, 1.35 MB)