Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadtbibliothek

Lesenswert

Sie sind auf der Suche nach neuer Lektüre?
Unsere Lekto­rin­nen und Lektoren haben hier Ihre ganz persönlichen Buchemp­feh­lun­gen für Sie!


Romane


Krimi

Jahn, David: "Die zweite Haut"

In Notwehr erschlägt Simon einen Mann, der ihm täuschend ähnlich sieht. In dem verzwei­­fel­ten Versuch, heraus­­zu­­fin­­den, warum dieser Doppel­gän­ger ihn umbringen wollte, schlüpft er in dessen Identität...

Ein wirklich origi­­nel­­ler Psycho­th­ril­­ler mit Mystery-Elementen; lakonsich erzählt, beklemmend und äußerst spannend. Wer etwas Außer­ge­wöhn­li­ches abseits des Krimi-Mainstre­ams lesen will, ist hier genau richtig!

Uschi Licht
Lektorat Belle­tris­tik


Jackson, Charles: "Das verlorene Wochen­en­de"

In seinem Stark autobio­­gra­­phisch inspi­­rer­ten Roman erzählt Jackson (1903-1968) von einem alkohol­süch­ti­gen New Yorker Schrift­s­tel­­ler, der ein Wochenende lang durch Manhattan irrt und fast alles tut, um an Geld für den nächsten Drink zu kommen.

Das im Original 1944 erschie­­nene Buch schildert meister­­lich die innere Zerris­­sen­heit eines Mannes, der gefangen ist in einem Teufels­­kreis aus guten Vorsätzen, Selbst­täu­schung und immer wieder­­keh­ren­­den Abstürzen und ist auch heute noch lesenswert.

Uschi Licht
Lektorat Belle­tris­tik


Graphic Novel
McGuire, Richard: "Hier"

Auf den ersten Blick sieht diese Graphic Novel aus wie ein Wimmel­­bil­­der­­buch. Zu Beginn ist auf einer Doppel­­sei­te ein schlicht einge­rich­te­tes Zimmer zu sehen. Ein kleiner Kasten links oben in der Ecke des Bildes gibt jeweils das Jahr an. Blättert man weiter, sieht man immer diesen Platz, an dem sich jedoch, je nach Zeitangabe mal Dinso­sau­rier (80.000.000 v. Chr.), mal Indianer (1624) oder eine verseuchte Gegend (2313) befinden. Die Bilder stehen dabei nicht in chrono­lo­­gi­­scher Reihen­­folge.
Hinun­d­her­blät­tern unbedingt erwünscht!

Ilka Zarberg
Lektorat Comics und Graphic Novels

 

Sachbücher

"Jäger des Lichts - Abenteuer Natur­­fo­to­­gra­­fie"

Fünf deutsche Natur­­fo­to­­gra­­fen der 1. Liga präsen­tie­ren eine Auswahl ihrer besten Bilder und berichten in Inter­view­s ausführ­lich über die dazu gehören­den Geschich­ten: wochen­lan­­ges Leben in der Einsamkeit, Schleppen schwerer Ausrüstung durch Tundra, Wüste und Eis, die Schönheit der Natur und ihre Gefährdung durch Zerstörung, die notwendige Geduld und das Warten auf den perfekten Augenblick, gutes Wetter und passendes Licht...
Fantas­ti­­sche und berührende Aufnahmen sind das Ergebnis dieser Leiden­­schaft!

Elke Nibbrig
Lektorat Technik


Heine, Florian: "Extreme leben - oder was ist schon normal?"

In diesem Buch geht es um extreme Lebens­wei­­sen aus aller Welt. Es werden einzelne Menschen oder Menschen­­grup­­pen vorge­­stellt und in ihrer Lebens­­weise in Text und Bild darge­­stellt. Es geht um Obdachlose in den Tunneln Las Vegas, Leben auf dem Berg Athos, Schüler einer Koran­­schule, Berichte aus dem größten Flücht­lings­­la­­ger der Welt uvm.
Eben um Menschen, deren extreme Erfah­run­­gen und Erlebnisse ihr Leben verän­der­ten.

Olivia Paulus
Lektorat Gesell­­schaft, Staat, Politik


Ortheil, Hanns-Josef: "Blauer Weg"

Anlässlich des 25. Jahres­­ta­­ges des Mauerfalls legte der bekannte Schrift­s­tel­­ler Hanns-Josef Ortheil eine Neuausgabe seines 1996 erschie­­ne­­nen Tagebuchs der "Wende­jah­re" von 1989 bis 1995 vor. Sie wurden für den Autor eine beglückende Geschichts­er­fah­rung, deren Zeuge er unmit­tel­­bar an den Orten des Geschehens wurde. Durch die Geburt seiner Kinder waren sie auch Jahre des persön­li­chen Glücks.
Das Buch beein­­druckt durch genaue Beobach­tung, sensible Wahrneh­­mung und ein sicheres Urteil.

Monika Pfeil
Lektorat Litera­tur­wis­­sen­­schaft


Hope, Daniel: "Wann darf ich klatschen?"

50 Prozent aller Menschen sind offen für klassische Musik, aber nur 6 Prozent gehen regelmäßig in klassi­sche Konzerte.
Wieso das?
Daniel Hope ging dieser Frage nach und gibt dabei einen Einblick in das "Wie" und das "Warum" der Szene und Branche klassi­­scher Musiker. Von Akustik über Orche­s­ter­auf­­bau bis hin zu Karten­prei­­sen erhält der Leser einen leicht verständ­li­chen Einblick in das Geschehen vor und hinter dem Vorhang sowie den Berufs­­all­­tag eines Musikers.

Jascha Alexander Roth
Lektorat Musik, Tanz, Theater, Film, Funk, Fernsehen


Zapperi, Roberto: "Die Päpste und ihre Maler"

Wer zur Zeit der Renaissance etwas auf sich hielt, ließ sich malen und beanspruchte damit gleich­­zei­tig Unster­b­­lich­keit. Kirchen­­ge­­schichte und Bildana­­ly­se fließen hier in einer abwechs­­lungs­­reich geschrie­­be­­nen Unter­­su­chung zusammen. Der Autor Roberto Zapperi analysiert die Absichten der päpst­li­chen Auftrag­­ge­­ber, schildert die Situation ihrer Maler und deckt vorder­grün­dige und hinter­grün­dige Botschaf­ten der Gemälde auf. Für anspruchs­volle historisch inter­es­­sierte Leser!

Olivia Paulus
Lektorat Religion


Dieter Weller­s­hoff: "Was die Bilder erzählen"

Dieses Buch ist eine Überra­­schung. Dieter Weller­s­hoff, seit vielen Jahrzehn­ten als Autor von Romanen, Erzäh­lun­gen und Essays bekannt, hat mit 87 Jahren einer lebens­lan­­gen Faszi­na­tion folgend ein Buch über Malerei geschrie­­ben. Kennt­­nis­reich und sensibel schlägt er einen weiten Bogen von der Hochre­­naissance bis zu aktuellen Kunstszene. Anhand von 230 Gemälden und fast 80 Künstlern stellt er das fortwäh­rend sich wandelnde Farben- und Formen­­spek­trum der Malerei dar. Es ist eine Schule des Wahrneh­­mens und des Imagi­­nie­rens.

Ilka Zarberg
Lektorat Kunst