Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadtmarketing

Karlsruher Erstwohnsitzkampagne

In Karlsruhe erhält jeder Studie­rende einer Karlsruher Hochschule bei seiner Anmeldung des Erstwohn­sit­zes ein Begrü­ßungs­pa­ket, mit allem, was den Semester-Alltag und die Orien­tie­rung in der neuen Stadt erleich­tert. Neben einem Buch über Karlsruhe (inklusive Stadtplan) und vielen Infos und Tipps enthält das Paket auch Karlsruher Geschenk­gut­scheine im Wert von 50 Euro, die in über 250 Karlsruher Geschäften eingelöst werden können.


Dazu kommen ein Gutschein für ein Semes­ter­ticket des Karlsruher Verkehrs­ver­bun­des KVV und ein Gutschein für ein Ticket für DAS FEST Karlsruhe. Die Ummeldung bringt den Studie­ren­den damit eine finan­zi­elle Entlas­tung von mehr als 200 Euro.

Sie sind Kult, ferrarirot und heißen Draisler

Außerdem können die studen­ti­schen Neubürger mit ein bisschen Glück ein Fahrrad bei der zweimal jährlich statt­fin­den­den Fahrr­ad­ver­lo­sung gewinnen. Ein Los für die roten Draisler-Bikes findet sich in jedem Begrü­ßungs­pa­ket. Rund 4.300 dieser hochwer­ti­gen Studi-Räder wurden bereits verlost. Sie prägen mittler­weile das Stadtbild und sind aus den Fahrrad­stän­dern an den Hochschu­len kaum mehr wegzu­den­ken.

Vorteile für Stadt und Studierende

Jeder Studie­rende einer Karlsruher Hochschule, der mit Haupt­wohn­sitz gemeldet ist, erhöht die Einwohner­zahl der Stadt und damit die Mittel, die sie im Rahmen des kommunalen Finanz­aus­gleichs erhält. Mit diesen Mitteln kann Karlsruhe die Infra­struk­tur, das sportliche, soziale und kulturelle Angebot erhalten und weiter ausbauen. Die Gelder verwendet die Stadt nicht zuletzt auch dazu, den Studie­ren­den gute Rahmen­be­din­gun­gen zum Leben und Lernen zu bieten und diese weiter zu verbessern. So ist zum Beispiel im "Inte­grier­ten Stadt­ent­wick­lungs­kon­zept 2020" die "Studen­ten­stadt Karlsruhe" als ein Leitpro­jekt festge­schrie­ben. Seine Ziele sind u. a. günstige Wohnungen für Studie­rende, lebendige studen­ti­sche Kultur und Kommu­ni­ka­tion sowie gute Forschungs­ein­rich­tun­gen. Mit der Anmeldung als Erstwohn­sitz­ler tragen die Studie­ren­den somit aktiv zur weiteren Entwick­lung
und Gestaltung der "Studen­ten­stadt Karlsruhe" bei.

Was bedeutet "Erstwohnsitz"?

Die offizielle Bezeich­nung lautet „Haupt­woh­nung“. Wer eine Wohnung bezieht, muss sich innerhalb einer Woche bei der örtlichen Melde­be­hörde anmelden. Wenn der Melde­pflich­tige neben Karlsruhe noch weitere Wohnsitze im Bundes­ge­biet hat, muss er bei der Anmeldung erklären, welche Wohnung seine Haupt­woh­nung ist. Haupt­woh­nung ist die zeitlich überwie­gend benutzte Wohnung, der so genannte Lebens­mit­tel­punkt.

Viele Dinge kann man nur an seinem Haupt­wohn­sitz erledigen:

Durch die Ummeldung entstehen keinerlei Nachteile, denn:

Die Erfolge

Seit 2007 schafft die Stadt­mar­ke­ting Karlsruhe GmbH mit der Erstwohn­sitz­kam­pa­gne Anreize für Studie­rende, ihren Erstwohn­sitz in Karlsruhe anzumelden. Dieser Auffor­de­rung kommen im Jahr rund 5.000 Studie­ren­de nach. Verglichen mit anderen Studen­ten­städ­ten hat Karlsruhe damit die erfolg­reichs­te Erstwohn­sitz­kam­pa­gne in Deutsch­land.

Jetzt ummelden und Geschenke sichern!

Du studierst in Karls­ru­he?

Dann melde deinen Erstwohn­sitz in den Bürger­bü­ros der Stadt Karlsruhe an. Als Dankeschön erhälst du das Begrü­ßungs­pa­ket der Stadt im Bürgerbüro K8 (Kaise­r­al­lee 8) und im Bürgerbüro Mitte (Rathaus am Markt­platz).



Ansprech­part­ner:
Clas Meyer
Projekt­lei­ter Wissen­schafts­büro
Tel: 0721 3523626

Mail an Clas Meyer