Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt. Sprung zur Navigation dieser Seite

Karlsruhe: Stadtmarketing

Citymanagement / Kooperationsmarketing

Cityma­na­ge­ment

Das Cityma­na­ge­ment ist als Ansprech­part­ner für den Wirtschafts­stand­ort Karlsruhe etabliert. Ihn ihm sind die Kräfte von Handel, Hotellerie und Gastro­no­mie, Immobilien, Handwerk und Dienst­leis­tun­gen gebündelt. Dank seiner innova­ti­ven Struktur und seiner effektiven Projekte nimmt das Karls­ru­her Cityma­na­ge­ment eine Vorrei­ter­rolle in Deutsch­land ein. Für mehrere Organi­sa­tio­nen und Projekte in anderen Städten war Karlsruhe Vorbild wie z.B. das Citymar­ke­ting für Baden Baden, das Mobilitäts-Bonus­sys­tem für Augsburg und Potsdam die Wunschlos­ak­tion für Reutlingen oder die Clubbkarte für Esslingen am Neckar.

Gemeinsam mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) entwickelt das Cityma­na­ge­ment Maßnahmen für eine attraktive Einkaufs­stadt Karlsruhe und ist hierbei insbe­son­dere für die Entwick­lung der Zentren engagiert. Stadt­mar­ke­ting und CIK wirken an der Schnitt­stelle zwischen öffent­li­chem Sektor und privater Wirtschaft und koordi­nie­ren die Inter­es­sen aller Betei­lig­ten. So ergeben sich zahlrei­che Syner­gie­ef­fekte.

Koope­ra­ti­ons­mar­ke­ting

Die Kombi­lö­sung ist eine langfris­tig wirkende Stadt­um­bau­maß­nahme. Während der Bauzeit beein­flus­sen die Baustellen in der Karls­ru­her Innenstadt Einzel­han­del, Gastro­no­mie, Dienst­leis­ter und Kulturein­rich­tun­gen. Im April 2010 startete das Koope­ra­ti­ons­mar­ke­ting zur Kombi­lö­sung. Stadt­mar­ke­ting, City Initiative und KASIG treten dabei geschlos­sen auf. Ziele des Koope­ra­ti­ons­mar­ke­tings sind, Umsatz­ver­lus­te und Frequenz­rück­gänge zu verringern, Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen, alle Betrof­fe­nen kompetent einzu­bin­den, ein positives Klima bei den Anliegern der Baustellen zu schaffen und damit die Akzeptanz für die Kombi­lö­sung bei Bürgern und Unter­neh­men zu fördern.