Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kultur

20. Karlsruher Künstlermesse 2011

1. bis 3. Juli 2011
Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe am Rondell­platz

Die Künst­ler­messe gibt den Künst­le­rin­nen und Künstlern Gelegen­heit, ihre Arbeiten während des Messe­wo­chen­en­des selbst der Öffent­lich­keit vorzu­stel­len.

Um die Teilnahme an der Karlsruher Künst­ler­messe bewerben konnten sich freischaf­fende bildende Künst­le­rin­nen und Künstler, die in Karlsruhe, im Regie­rungs­be­zirk Karlsruhe, in der Region Südpfalz oder in der Region Nordelsass wohnen oder arbeiten, ebenso Studie­rende einer der Kunst­hoch­schu­len dieses Einzugs­be­rei­ches ab dem 7. Semester.

 

In diesem Jahr wurden 61 Bewer­bun­gen einge­reicht. Die Jury hat 17 Bewer­bun­gen ausgewählt.


Drei Aussteller erhalten Preis der Künst­ler­messe

Die Stadt Karlsruhe lobt alljähr­lich den Preis der Karlsruher Künst­ler­messe aus. Er ist mit 4.000 € dotiert. Mit dem Preis soll die Künstlerin bzw. der Künstler mit den künst­le­risch überzeu­gends­ten Arbeiten auf der Messe ausge­zeich­net werden.

Zu den Preisträgern der Künstlermesse 2011

Die Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mer 2011:

Kassandra Becker Markus Jäger
ONUK Bernhard Schmitt
Michael Schneider
Sabine Classen Markus Kiefer Julia Staiger
Kerstin Dollhopf Kab-Joo Lee Helmut Stowasser
Marianne End Katharina Meister Maike Tersch
Astrid Hansen Wataru Murakami Reinhard Wonner
Johanna Helbling-Felix Lothar Rumold

Rahmenprogramm

Verführung zur Kunst
Musika­lisch-Litera­ri­sche Führung

Birgit Bücker
(Rezi­ta­tion, Chanson)
Reiner Möhringer
(Klari­nette, Saxofon, Gesang)
Uli Kofler
(E-Piano, Gesang, Akkordeon)


Termine:
Samstag, 2. Juli
17 Uhr

Sonntag, 3. Juli
15 Uhr

Eintritt frei

 

Die ausstel­len­den Künst­le­rin­nen und Künstler sind während der Dauer der Künst­ler­messe als Ansprech­part­ner anwesend.

Über die Teilnahme an der 20. Karlsruher Künst­ler­mes­se entschied eine hochka­rä­tige Jury, die sich zusam­men­setzte aus Dr. des Melanie Ardjah (Städt. Galerie), Lukas Baden (Galerie Ferenbalm Gurbrü Station), Prof. Erwin Gross (Kunst­aka­de­mie Karlsruhe), Karlheinz Kramer (BBK Karlsruhe), Prof. Florian Pfeffer (HfG Karlsruhe), Christiane Riedel (ZKM Karlsruhe).

 

Der Plakat­wett­be­werb

Parallel zum Wettbewerb um die Teilnahme an der Künst­ler­messe war ein eigen­stän­di­ger Plakat­wett­be­werb ausge­schrie­ben, mit dem das Werbe­pla­kat für die 20. Karlsruher Künst­ler­mes­se ermittelt werden sollte. Am Plakat­wett­be­werb konnten sich freischaf­fende bildende Künst­le­rin­nen und Künstler beteiligen, die in Karlsruhe, im Regie­rungs­be­zirk Karlsruhe, der Region Südpfalz oder der Region Nordelsass wohnen oder arbeiten, ebenso Studie­rende der Kunst­hoch­schu­len dieses Einzugs­be­rei­ches ab dem 4. Semester.


Der 1. Preis ist mit 2.000,- Euro dotiert; er bildet das Werbemotiv der Künst­ler­messe auf Plakat, Einla­dungs­karte und Ausstel­lungs­bro­schüre etc. Der zweit- und der dritt­pla­zierte Entwurf werden mit 1.000 Euro bzw. 500 Euro ausge­zeich­net.

Für den Plakat­wett­be­werb wurden 45 Entwürfe einge­reicht. Die Jury der Künst­ler­messe zeichnete folgende Künst­le­rin­nen und Künstler aus:

1. Preis: Constanze Greve, Karlsruhe

2. Preis: Piero Glina, Karlsruhe

3. Preis: Christoph Engel, Karlsruhe

Die Preis­trä­ger­pla­kate werden auf der Künst­ler­mes­se ausge­stellt.